Kalender


Nächste Termine

CPC-M Logo

Am DZL-Standort CPC-M sind vier Partner beteiligt:

  • Helmholtz Zentrum München GmbH – Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt
  • Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU)
  • Klinikum der Universität München
  • Asklepios Fachkliniken München-Gauting

Forschungsprofil

Im CPC-M haben sich das Helmholtz Zentrum München, die Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) mit ihrer Universitätsklinik und die Asklepios Fachkliniken München-Gauting zu einem der weltweit größten Zentren für die translationale Erforschung chronischer Lungenerkrankungen, dem Comprehensive Pneumology Center (CPC) zusammengeschlossen.

Das Helmholtz Zentrum München besitzt renommierte Expertise in der Verbindung von Grundlagenforschung und angewandter medizinischer Forschung. Die LMU ist eine der Spitzenuniversitäten der deutschen Exzellenzinitiative, die medizinische Fakultät der LMU betreibt pneumologische Forschung und Patientenbetreuung auf höchstem Niveau. Die Asklepios Fachkliniken München-Gauting gehören im Bereich der Lungenerkrankungen zu den führenden Krankenhäusern Deutschlands.

Das CPC-M konzentriert sich auf die Erforschung chronischer Lungenerkrankungen. Dabei verbinden die Wissenschaftler modernste Techniken der Molekular- und Zellbiologie, Pharmakologie, molekularen Pathologie und der klinischen Medizin, um neue Diagnosemöglichkeiten und Therapien für chronische Lungenerkrankungen zu entwickeln. Zudem ist das CPC-M Sitz des Lungeninformationsdienstes (www.lungeninformationsdienst.de), welcher lungenrelevante Themen für die Öffentlichkeit aufbereitet und zur Verfügung stellt.

Standortdirektorin des CPC-M ist Prof. Dr. Dr. h. c. Erika von Mutius. Sie wird von Dr. Antje Brand als Standortkoordinatorin unterstützt.

Kontakt

Standortkoordinatorin Dr. Antje Brand
Comprehensive Pneumology Center
Helmholtz Zentrum München
antje.brand[at]helmholtz-muenchen.de
Tel.: +49 (0)89 3187-4698
Homepage: http://www.cpc-munich.org