Kalender


Nächste Termine

07.07.2020

Klinische Studie zu Kombinationstherapie bei COPD: Dreifach besser als zweifach

Klaus F. Rabe

In der Behandlung der COPD wird eine Reihe von Wirkstoffen bzw. eine Kombination dieser Medikamente eingesetzt. Die von Prof. Klaus F. Rabe geleitete ETHOS-Studie vergleicht Therapien mit drei Wirkstoffen mit Therapien mit zwei Wirkstoffen – mit positiven Ergebnissen. Die Auswertung erschien nun im renommierten New England Journal of Medicine.

Für die chronisch-obstruktive Lungenerkrankung COPD gibt es keine Therapieform, die eine Heilung bewirkt. Es existiert allerdings eine Reihe von inhalierbaren Wirkstoffen, die – zum Teil in Kombination –  die Symptome lindern, die Lebensqualität verbessern und die Sterblichkeit verringern. Pneumologen können hierbei Wirkstoffkombinationen wählen, die für den jeweiligen Patienten passen und diese schrittweise anpassen, wenn sich der Gesundheitszustand ändert.

In der in Kooperation mit AstraZeneca durchgeführten ETHOS-Studie testeten Ärztinnen und Ärzte eine Dreifachkombination von Wirkstoffen im Vergleich zu einer Zweifachkombination. Die Dreifach-Therapie umfasste das inhalierte Glucocorticoid Budesonide (wobei zwei verschiedenen Dosen getestet wurden), ein Parasympatholytikum (Glycopyrrolat) und ein β2-Sympathomimetikum (Formoterol). Die beiden getesteten Doppeltherapien waren Kombinationen aus Glycopyrrolat und Formoterol bzw. Budesonide und Formoterol. Patienten mit mittelschwerer bis sehr schwerer COPD wurden über den Zeitraum von 52 Wochen behandelt. Die Forscher und Forscherinnen konnten nachweisen, dass  die COPD-Patienten von einer Therapie mit drei Wirkstoffen gegenüber einer Therapie mit zwei Wirkstoffen profitieren. Die Zahl der Exazerbationen (akuten Verschlechterungen) verringerte sich in der Studie. Zudem verbesserte sich die Lebensqualität der Patienten. Darüber hinaus senkte die hochdosierte Dreifachtherapie die Gesamtsterblichkeit gegenüber einer der getesteten Doppeltherapien um 46%.

Dies ist bereits die siebte Veröffentlichung von Klaus Rabe, Ärztlicher Direktor der LungenClinic Grosshansdorf, im New England Journal of Medicine seit 2017.

 

Quelle und weitere Informationen: Rabe KF, Martinez FJ, Ferguson GT, Wang C, Singh D, Wedzicha JA, Trivedi R, St. Rose E, Ballal S, McLaren J, Darken P, Aurivillius M, Reisner C, Dorinsky P (2020) Triple Inhaled Therapy at Two Glucocorticoid Doses in Moderate-to-Very-Severe COPD. N Engl J Med 383: 35-48

Link zum Artikel

 

/jbul



zurück zu News